Liebe Bewohnerinnen, liebe Bewohner, sehr geehrte Leser des Möhlenblattes,

ich möchte im Rahmen meines Artikels zunächst auf die ab 01. September 2019 geltenden Heimentgelte eingehen und um Verständnis für die nicht unerhebliche Erhöhung bitten. Als gemeinnützige Einrichtung war es nie unser Ziel, mit der Vermietung der Wohnungen bzw. den Einnahmen aus dem Alten- und Pflegeheim möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Wir fühlen uns auch heute noch sehr nahe bei den Idealen unseres Gründervaters Pastor Weilbach, der die Wohnungen und das Alten- und Pflegeheim aus sozialer Verantwortung den Schwächeren in unserer Gesellschaft gegenüber mit viel Energie und starkem Willen sowie einem unerschütterlichen Gottvertrauen geplant und letztlich erfolgreich errichtet hat.

mehr lesen

Gratulation

Wir gratulieren Lena Harbs zur bestandenen Prüfung zur Wundexpertin.

 

Im Anschluss an die Fortbildung Wundversorgung verfügen Pflegekräfte aus dem Gesundheitswesen über fundierte Kenntnisse der Wundversorgung und können sich der Wundanamnese und Wundbeobachtung widmen. Der Kern ihrer Arbeit besteht jedoch in der Wundbehandlung, die auf unterschiedlichste Art und Weise erfolgen kann. Wundexperten nehmen zunächst eine Wundreinigung vor und können dann gegebenenfalls einen Wundverschluss, eine Wundabdeckung oder einen Verbandswechsel durchführen.

 

mehr lesen

Das Welpenrudel aus Scharfenstein

Wie schon so oft, freuen wir uns, wenn Familie Thieler mit ihrer Hundeschar zu uns ins Haus kommt. Keiner kann den kleinen, verspielten Welpen wider- stehen. Jeder möchte so einen kleinen flauschigen Hund knuddeln und streicheln. Die Australian Shepherds waren völlig entspannt und genossen die Aufmerksamkeit der Bewohner.

mehr lesen

Geburtstagsfeier

Wir bieten unseren Bewohnern die Möglichkeit ihren Geburtstag im Kreise der Familie und Freunde zu feiern.

 

Es steht entweder der Konferenzraum mit bis zu 10 Personen oder das Foyer mit bis zu 20 Personen zur Verfügung. Es kann natürlich auch auf den Wohnbereichen im kleinen Kreis gefeiert werden. Wir möchten Sie nur bitten die Geburtstage rechtzeitig bei der Einrichtungsleitung Frau Wedtgrube anzumelden, damit der Geburtstag nicht mit anderen Veranstaltungen kollidiert.

 

mehr lesen

Ausflug zur Kaffeerösterei ins Wacken-Cafe

Unser nächster Ausflug stand an.

 

Es sollte das benachbarte Dorf Wacken sein. In Wacken gibt es eine kleine Rösterei, die wir gerne besichtigen wollten. Es fand sich dann schnell ein gemeinsamer Termin mit den Inhabern des Cafe`s und der Rösterei. Wir waren gespannt. Um 13:30 Uhr starteten wir vom Haus Mühlental mit 14 Bewohnern, 3 Betreuern, unserer Einrichtungsleitung und unseren 2 Fahrern, ohne die dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre.

Das kleine Wacken-Cafe liegt im Gewerbegebiet in Wacken. Es ist sehr gemütlich eingerichtet.

mehr lesen

Lichterfest

Für unseren Ausflug zum Lichterfest im Hohenzollernpark am Samstag, den 31.08. fingen unsere Planungen recht frühzeitig an.

 

Da wir viele helfende Hände brauchten, um alle Bewohner in den Park zu bringen, wurden Angehörige und unsere ehrenamtlichen Helfer Dagmar und Ingo Gerdes mit ins Boot geholt. Sie halfen uns wie jedes Jahr, damit der Ausflug ein voller Erfolg wurde. Bei bestem Wetter hatten sich alle vor dem Heim versammelt und wurden dann auf die Autos verteilt und ein kleiner Trupp von Angehörigen und Betreuern hat die Bewohner zu Fuß mit dem Rollstuhl in den Park geschoben.

 

mehr lesen

Wir gratulieren

Christina Peters

 

Danke, dass Du uns schon seit 30 Jahren ein guter Mitarbeiter bist und hoffentlich noch sehr viele Jahre bleibst. Zum Firmenjubiläum wünschen wir Dir stets beste Gesundheit und viel Freude im weiteren Berufsleben.

 

mehr lesen

Tag der Begegnung

Der ersehnte Schleswig-Holsteiner Sommer fällt manchmal überraschend warm aus. Es gibt zumindest ein paar Tage, an denen die Temperaturen richtig hoch gehen und wir Menschen wieder mit unserem ziegigen Meckern anfangen – ach, es ist zu trocken, ach, wo bleibt der Regen…

 

An diesen Tagen verbringt man seine Freizeit sehr gerne am Wasser und isst zur Erfrischung lieber etwas Kaltes.

 

Was kann bei diesem Wetter besser als ein himmlisches Eis schmecken? Nur ein Eis vom Herren Pastor. Ein Scherz…

 

mehr lesen

Wir waren auf dem WOA

 

Wir haben einen sehnlichsten Wunsch erfüllt. Herr Nitsche, ein ehemaliger Bewohner unseres Hauses, wollte einmal live das Wacken Open Air erleben. Unser Haustechniker Kai Jegust setzte alles daran, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Er schrieb Emails und nahm Kontakt zu dem Veranstalter auf. Nach einigem Hin und Her. konnte Herr Jegust die Bänder in Wacken abholen. Es gibt gesonderte Eingänge für Rollstuhlfahrer und so konnten die beiden problemlos das Gelände erreichen.

mehr lesen

Haus Mühlental: Sommerfest mit Musik und Tanz

Für den musikalischen Rahmen beim Sommerfest sorgte Siegfried Winkler.
Für den musikalischen Rahmen beim Sommerfest sorgte Siegfried Winkler.

Schon Liedermacher Reinhard Mey wusste, dass „über den Wolken die Freiheit wohl grenzenlos sein muss…. Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen…“.

mehr lesen

Kaffeefahrt zum Nord-Ostsee-Kanal

Das Wetter meinte es gut mit uns;

 

waren tags zuvor noch 30 Grad, wehte heute eine angenehme Brise und es war leicht bewölkt. Perfekt für unseren Ausflug!

 

Mit einem VW Bus und 2 PKW ging es dann los…unser Ziel - das Cafe Kanal 33 am Nord-Ostseekanal in Schafstedt/Hohenhörn.

 

13 Bewohner unseres Hauses begleiteten uns.

 

Obwohl schon Anreisetag für‘s WOA /Wacken Open Air war, kamen wir glücklicherweise ohne Probleme durch.

 

mehr lesen

Rentnerheim auf gutem Weg

Das Rentner- und Altenwohnheim Schenefeld war im vergangenen Jahr wieder gut ausgelastet.
Das Rentner- und Altenwohnheim Schenefeld war im vergangenen Jahr wieder gut ausgelastet.

Das Thema Pflegenotstand stand im Mittelpunkt der Jahresversammlung des evangelischen Rentner- und Altenwohnheims Schenefeld. Viel zu lange habe die Politik dieses Thema vernachlässigt, sagte der Vereinsvorsitzende Eggert Eicke.

mehr lesen

Liebe Freunde des Hauses Mühlental

am 17. Juni hatten wir unsere diesjährige Mitgliederversammlung vom Trägerverein unserer beiden Einrichtungen, den Ev. Rentner- und Altenwohnheim Schenefeld e.V. Unter anderem hat der Vorstand in der Sitzung Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr abgelegt und den Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 zur Genehmigung vorgelegt.

 

mehr lesen

Über den Wolken.....

muss die Freiheit wohl grenzenlos sein
alle Ängste, alle Sorgen
sagt man
blieben darunter verborgen
und dann
würde was uns groß und wichtig erscheint
plötzlich nichtig und klein.

 

 

 

 

 

Dieser Songtext von Reinhard May hat uns für das Motto unseres diesjährigen Sommerfestes inspiriert. Vögel, Flugzeuge, Heißluftballons – ja sogar Astronauten, Raumkapseln und Außerirdische zierten das Festzelt. Das Betreuungsteam bastelte mit den Bewohnern schon Monate vorher an der Dekoration des Festzeltes. Für das Ausschmücken des Zeltes benötigten wir einen ganzen Tag und dann konnten die Gäste endlich kommen.

 

 

 

mehr lesen

Erdbeerfest

Für diesen Sommer haben wir mal ein Erdbeerfest auf die Beine gestellt.

 

Dies wurde dann am 5. Juni veranstaltet. Dafür wurden die Tische liebevoll von dem Betreuungsteam eingedeckt mit Erdbeerservietten und Erdbeersträußen. Sie rundeten das wunderschöne Bild unseres Veranstaltungsraumes ab. Die Küche hat uns die Erdbeeren mit Sahne vorbereitet und zwei große Schüsseln mit Waffelteig angerührt. Dieser wurde dann von den Betreuungskräften frisch mit den Waffeleisen gebacken. Mehrere Bewohner kamen schon früh von ganz allein ins Foyer gefahren, weil sie dem Duft nachgingen der durch das Haus strömte.

 

mehr lesen

Ziegenrevue aus Scharfenstein

Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,

 

wie einige von Ihnen schon lange wissen, und die anderen vor kurzem erfahren haben, halten mein Mann und ich einige Milchziegen der Rassen Weiße Deutsche-und Bunte Deutsche Edelziegen und einige Holländer Schecken. 6 Mutterziegen und 2 Ziegenböcke und derzeit 10 Bunte Lämmer. Die Milchziegenhaltung hat vor 16 Jahren angefangen, als mein Mann aus gesundheitlichen Gründen zur Gesundung auf Ziegenmilch und Naturquark, auch der Molke angewiesen war. Diese Geschichte aber bedarf einer Extra-Darstellung, hier werde ich mich auf unser Projekt „Ziegenrevue“ konzentrieren.

 

mehr lesen

Bildervortrag Sankt Petersburg

 

Im April diesen Jahres habe ich mit meinem Mann eine 5 Tägige Städtereise nach Sankt Petersburg unternommen. Die Stadt an der Newa ist wunderschön und mit Sehenswürdigkeiten gespickt wie keine andere. Die historische Innenstadt mit 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern ist seit 1991 als Weltkulturerbe der UNESCO unter dem Sammelbegriff Historic Centre of Saint Petersburg and Related Groups of Monuments eingetragen. In dieser Vielfalt ist St. Petersburg weltweit nur noch mit Venedig vergleichbar.

mehr lesen

Liebe Leserinnen, liebe Leser

 

 

immer wieder steht der Pflegebereich im Fokus der öffentlichen Medien. Neben den riesengroßen Problemen der Gewinnung von Pflegefachkräften, die bei einzelnen Einrichtungen schon zu einem behördlich angeordneten Aufnahmestop und Androhung von Zwangsgeldern wegen dauerhafter Unterschreitung der Fachkräftequote ( 50 % des Pflegepersonals muß einen qualifizierten Abschluß in der Pflege haben ) geführt haben, sind es auch immer wieder Hinweise auf angebliche und tatsächliche Mängel in der Pflege.

mehr lesen

Rustikales "Angrillen"

„Wir haben heute angegrillt“, heißt es oft, wenn das Wetter schöner wird. Das wollten wir auch unseren Bewohnern ermöglichen. Am 22.5. war es dann soweit, leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, wie wir es uns erhofft hatten. Doch wir ließen uns nicht entmutigen. Gegen die Kälte kann man sich warm anziehen, was unsere Bewohner auch taten.  Vor dem Eingangsbereich wurde der Grill „angeworfen“, für die Gemütlichkeit wurde ein Feuerkorb aufgestellt, so daß man sich etwas wärmen konnte. Viele Bewohner nahmen die Einladung an und freuten sich über ein gemütliches Beisammen sein mit „Wurst“ auf die Hand und unterhaltsame Gespräche. Es war ein voller Erfolg!

mehr lesen

Frühling trifft Herbst

An einem Donnerstagvormittag besuchte uns die betreute Grundschule. Die Bewohner waren gespannt und aufgeregt, stellten sich die Frage: „Wie alt sind die Kinder? Sind sie schüchtern oder ängstigen sie sich, wenn sie uns treffen?“

mehr lesen